Montag, 19. Dezember 2016

19.12.2016 - 08.01.2017 Rückläufiger Merkur im Steinbock


Astrologische Grafik: 19.12.2016 Merkur wird rückläufig auf 15° Steinbock



Es ist wieder mal soweit: Merkur tritt vom 19.12.2016 bis zum 08.01.2017 den Rückwärtsgang an und wird somit in den kommenden Wochen von der Erde aus gesehen rückläufig sein.

Zur Rückläufigkeit von Merkur heißt es nicht 'alle Jahre wieder' sondern hier heißt es im Grunde genommen 'jedes Quartal wieder'.

Da Merkur der Planet ist, der am häufigsten rückläufig wird, wäre die gesamte Welt wohl längst in Sodom und Gomorrha verfallen, wenn alle Klischees, die einem rückläufigen Merkur anhaften, tatsächlich zutreffend wären.

Auch wenn so manche Übertreibungen zu den Auswirkungen eines rückläufigen Merkur verbreitet werden, verdient seine rückläufige Phase dennoch eine besondere Aufmerksamkeit.

Da unter dem Einfluss eines rückläufigen Merkur die rechte Gehirnhälfte stärker aktiviert werden kann, als es unter einem direktläufigen Merkur der Fall ist, eignet sich diese Zeitspanne besonders gut zur Introspektion, zur Reflexion, zur Lösung von Problemen, bei denen der Verstand an seine Grenzen stößt, wenn man versucht ausschließlich die Ratio sprechen zu lassen.

Alle Rückläufigkeitsphasen von Merkur fanden in diesem Jahr interessanterweise in Erdzeichen statt. Dies kann sich gerade für diejenigen als nützlich erweisen, die dazu neigen, sich zu sehr in ihren Gedanken zu verlieren, anstatt zu handeln. Indem das Gedachte, Gelesene, Gehörte und Besprochene in die Realität umgesetzt wird, können wir Merkur erden und manifestieren.

'Was sind Worte wert, wenn sie nicht von Taten begleitet werden?' könnte die Signatur dieser erdigen Rückläufigkeitsphasen Merkurs im Jahr 2016 lauten.

Natürlich können auch Worte schmeicheln, besänftigen, beruhigen, unterstützen, motivieren, die Laune heben, ja, Worte können sogar heilen, aber das geschieht nur dann, wenn wir merken, dass diese Worte von jemandem kommen, der weiß wovon er spricht, von jemandem, der es ernst meint. Wenn etwas nur so floskelhaft dahingesagt wird, im Sinne von 'mach Dir mal keine Sorgen, das wird schon werden...' ohne, dass diese Person wirklich Anteil nimmt und wenn man merkt, dass es diesem Menschen nur darum geht ein unangenehmes Thema so schnell wie möglich vom Tisch zu wischen, kann eine solche Aussage für mehr Enttäuschung sorgen, als dass sie tatsächlich hilfreich ist.

Und um Ernsthaftigkeit geht es unter einem rückläufigen Merkur im Steinbock, im Zeichen der Ernsthaftigkeit schlechthin.

Hier geht es um Konzentration, um Fokus, um die gezielte Aufmerksamkeit.

Dass Merkur in die letzten Grade des Schützen zurückläuft, betont die Wichtigkeit dieser Punkte noch mehr, denn wie sollte ein Bogenschütze sein Ziel erreichen können, wenn er abgelenkt, unkonzentriert oder unentschlossen wäre?

Der Unterschied zwischen der Aufmerksamkeit des Steinbocks und der des Schützen liegt in der Herangehensweise und in der Art der Zielsetzung. Während der Steinbock seine Ziele zu sehr danach ausrichten kann, wie er konditioniert wurde, was er vorgelebt bekam, was andere von ihm denken und wie viel Anerkennung er für seinen Einsatz erhält, geht es dem Schützen vor Allem darum, dass er selbst Spaß an dem hat, was er tut. Der Schütze muss an den tieferen Sinn seiner Investitionen glauben, sonst ebbt sein Interesse schnell ab und seine Konzentration und Motivation kann verpuffen. Der Schütze schert sich wenig darum, was andere von ihm denken, was seine Vor- und Nachteile haben kann, denn nicht umsonst ist der Schütze auch für Selbstgefälligkeit und Rechthaberei bekannt. Auch das kann sich postiv äußern oder in weniger angenehmen Zügen. Der Schütze pfeift auf das Ansehen und auf die Karriere, wenn er nicht an das glauben kann, was er tut. Hier ist es manchmal nötig der eigenen Vision zu folgen, auch wenn man reichlich Gegenwind vom Establishment erhält. Der vorherrschende Status Quo muss manchmal gebrochen werden, denn nur so kann etwas Neues entstehen. Wenn man ungewöhnliche Wege gehen will, braucht man manchmal eine üppige Prise der Selbstgerechtheit des Schützen, weil man sonst zu leicht einknicken würde.

Und so können auch die häufig als negativ interpretierten Inhalte eines Zeichen ins Positive umgekehrt werden, aber man wandelt hier stets auf einem schmalen Grat.          







Merkur, Trickster und Götterbote 




Da Saturn, der Herrscher des Steinbocks, in diesen Jahren durch den Schützen wandert, ist diese Rückläufigkeitsphase, in der Merkur aus dem Steinbock in den Schützen zurückläuft, besonders interessant.

Hier kann man eine gelungene Balance finden, indem man erkennt, wann es wichtig ist auf seine Zielsetzungen, sein Auftreten und demnach auf das steinböckische Ansehen zu achten und in welchen Punkten es uns tatsächlich egal sein sollte, was andere von uns denken.

Wenn es keine Steinbock-Qualitäten gäbe, könnten wir unser Leben frei nach dem Motto 'ist der Ruf erst ruiniert, dann lebt es sich recht ungeniert' gestalten, denn die Steinbock-Energie sorgt dafür, dass wir Verantwortung für unser Auftreten und und für unser Wirken in einem öffentlichen Rahmen übernehmen.

Was manch einer zu viel hat, indem er übermäßigen Wert darauf legt, seine steinböckische Pflicht zu erfüllen, hat manch anderer zu wenig. Und selbst der einzelne Mensch kann in einigen Lebensbereichen dazu neigen zu viel Verantwortung zu übernehmen, während er in anderen Lebensbereichen zu wenig Verantwortung übernimmt. Eine Frau kann eine außergewöhnlich verantwortungsbewusste Mutter sein, so dass es ihren Kindern an nichts fehlt und sie immer für ihre Kinder da ist, aber sie kann gleichzeitig zu wenig Verantwortung für sich selbst, also für ihr eigenes Wohlergehen übernehmen, ja, sie kann sich selbst sogar regelrecht vernachlässigen. Der Chef eines großen Unternehmens kann ein besonders verantwortungsbewusster Vorgesetzter sein, während er innerhalb der eigenen Familie die Verantwortung abgibt oder indem er sich sogar außergewöhnlich verantwortungslos seinen Angehörigen gegenüber verhält.


Diese Rückläufigkeitsphase von Merkur aus dem Steinbock in den Schützen eignet sich besonders, um die Themen Seriosität, Verantwortung,  Verbindlichkeit und Pflichterfüllung zu überdenken, ebenso wie die Themen Zielsetzung, Aufmerksamkeit und Konzentration.



In welchen Lebensbereichen, Beziehungen oder beruflichen Situationen übernehmen wir eventuell zu viel Verantwortung und in welchen vielleicht zu wenig?

Lassen wir uns zu leicht von unseren Zielen ablenken oder neigen wir dazu mit Scheuklappen auf ein Ziel hinzuarbeiten ohne andere Möglichkeiten oder auch ohne andere Menschen zu berücksichtigen?

Ist unsere eigene Perspektive unserer Meinung nach die einzig richtige oder können wir auch andere Meinungen gelten lassen?

Neigen wir zur 'Wahrheit aus zweiter Hand', indem wir uns keine eigene Meinung bilden, sondern meinen, dass andere schon wüssten, wovon sie reden und dass sie uns sagen wo es lang geht?

Oder gehören wir vielleicht eher zu den Verschwörungstheoretikern, die grundsätzlich jeder Autorität unterstellen, dass sie etwas Böses im Schilde führt?

Woran orientieren wir uns in der Auswahl unserer Ziele? Orientieren wir uns an unserer inneren Autorität, an unserem inneren Kompass oder richten wir uns an dem aus, was wir von unseren Eltern und von anderen Autoritäten gelernt haben? 

Richten wir uns vorrangig nach dem, was uns das meiste Ansehen verspricht und verbiegen wir uns auf diesem Weg oder geht es uns um unseren persönlichen Weg?

Und wie viel Raum geben wir dem Spaß in unserem Leben? Da der Schütze vorrangig Spaß haben will und der Steinbock zur Pflichterfüllung aufruft, kann uns die Rückläufigkeitsphase von Merkur dazu verhelfen eine gelungene Mischung aus den Eigenschaften beider Zeichen herzustellen.




Da die Rückläufigkeit von Merkur am 19.12.2016 mit einer fast Berührung zu Pluto im Steinbock beginnt, stehen wir knapp davor wichtige Einsichten in tiefgründige Zusammenhänge zu erhalten. Aber kurz bevor Merkur auf Pluto im Steinbock trifft, zieht er sich zurück. Wir haben also noch etwas aufzuarbeiten, zu überdenken, zu besprechen. Uns fehlen vielleicht noch wichtige Informationen, das richtige Werkzeug oder wir müssen noch an unserer Techik feilen. Eventuell brauchen wir auch einfach nur etwas Erholung, bevor wir uns einer entscheidenden Angelegenheit widmen oder wir brauchen mehr Spaß.





Was auch immer auf den Einzelnen zutrifft: Ende Januar 2017, wenn Merkur seinen Schatten verlässt und dann auf Pluto im Steinbock trifft, wissen wir mehr und wir sind klüger...*)!





Viele liebe Grüße mit den Sternen


Lia




Webseite: www.symbolsysteme.de

Email:
lia@symbolsysteme.de

Blog:
http://symbolsysteme.blogspot.de






Wichtige Daten zum rückläufigen Merkur:

02.12.2016 Merkur betritt seinen Schatten
10.12.2016 Merkur im Steinbock Sextil Neptun in den Fischen
19.12.2016 Merkur wird auf 15° Steinbock rückläufig, kurz bevor er eine Konjunktion zu Pluto im Steinbock bilden kann
28.12.2016 rückläufiger Merkur im Steinbock Sextil Neptun in den Fischen
29.12.2016 rückläufiger Merkur in Konjunktion zum Neumond im Steinbock
04.01.2017 rückläufiger Merkur tritt in den Schützen ein
08.01.2017 Merkur wird auf 28° Schütze direktläufig
11.01.2017 Merkur tritt wieder in den Steinbock ein
23.01.2017 Merkur bildet erneut ein Sextil zu Neptun in den Fischen
27.01.2017 Merkur verlässt seinen Schatten
30.01.2017 Merkur bildet die Konjunktion zu Pluto im Steinbock







Keine Kommentare:

Kommentar posten