Samstag, 6. März 2021

Guided Meditation The Forgiveness Meditation 🙏

Mittwoch, 3. März 2021

Mars wechselt die Zeichen: Fühl Dich wohl mit Dir selbst - Fühl Dich wohl mit anderen ❣ Binaural Beats 🙏

Liebe Leute, Mars wechselt in den frühen Morgenstunden des 04.03.21 aus dem bequemen Stier in die beweglichen Zwillinge. 

Wann immer der Energieplanet die Zeichen wechselt, weht ein spürbar anderer Wind! 

Mars wird bis zum 23.04.21 durch die luftigen Zwillinge laufen. Da Mars während seines Transits durch die Zwillinge viele interessante Aspekte* bilden wird und da er eine Konjunktion zum aufsteigenden Mondknoten bilden wird, ist das ein ziemlich wichtiger Transit und es dürfte für viele von uns auch ein sehr ereignisreicher Transit sein. 

* Siehe Daten unten

Mars ist seit dem 06.01.2021 durch den Stier gelaufen, durch das Zeichen des Selbstwerts und der Selbstliebe.

Ich bin bin fest davon überzeugt, dass ein Großteil unserer persönlichen Probleme und unserer zwischenmenschlichen Probleme nicht existieren würde, wenn wir uns alle selbst lieben würden.

 Ich spreche nicht von einer Selbstliebe, die auf äußeren Werten basiert oder die wir daran festmachen wie sehr wir uns von anderen geliebt fühlen.

Ich spreche von wirklicher HRZENSLIEBE FÜR UNS SELBST.

Diese Video, das subliminale Botschaften enthält, wurde von einem Hypnotherapeuten erstellt, der auch einen eigenen YouTube Kanal hat.

Wenn Ihr Lust habt, macht's Euch bequem, schaltet das Video an, putzt die Fenster, lest ein gutes Buch, schreibt Tagebuch, kocht Euch was Leckeres, malt was, näht, häkelt oder strickt, lackiert Euch die Fingernägel, macht Dehnübungen... oder tut was auch immer Euch gefällt und lasst einfach nebenbei die Musik laufen...

 

 

 

18.03.2021 04:35:10 MEZ Mars Sextil Chiron 08°12´11 Zwillinge / Widder
22.03.2021 03:34:50 MEZ Mars Trigon Saturn 10°32´52 Zwillinge / Wassermann
26.03.2021 16:35:10 MEZ Mars Konjunktion Mondknoten 13°14´57 Zwillinge (d/r)
09.04.2021 21:18:00 MEZ/S Mars Quadrat Neptun 21°43´40 Zwillinge / Fische
17.04.2021 07:14:00 MEZ/S Mars Trigon Jupiter 26°12´04 Zwillinge / Wassermann

 

 

Mittwoch, 24. Februar 2021

Vollmond in Jungfrau ♍ 27.02.2021: Reinen Tisch machen (Video)

Vollmond in der Jungfrau ♍ 27.02.2021: Reinen Tisch machen


„Hab keine Angst vor Perfektion, Du wirst sie nie erreichen.“

Salvador Dalí*


* Dalí hatte den aufsteigenden Mondknoten in der Jungfrau und seine über alles geliebte Frau Gala, der er nach eigener Aussage nicht nur seine Karriere, sondern auch sein Seelenheil zu verdanken hatte, war eine Jungfrau.




Vollmond 08°57' Jungfrau, 27.02.2021, 09:17h MEZ


Der Februar-Vollmond findet am 27.02.2021 in der ersten Dekade Jungfrau statt. Die Sonne befindet sich zusammen mit Venus in den Fischen und der Mond steht auf knapp 9° Jungfrau. Die Jungfrau ist ein Erdzeichen und da wir in den vergangenen Wochen eine außergewöhnlich starke Besetzung im Luftzeichen Wassermann hatten, dürften viele von uns die erdenden Qualitäten dieses Vollmonds willkommen heißen. Es kann durchaus sein, dass unsere Gedanken in den letzten Wochen Überstunden gemacht haben und wenn der Verstand auf Hochtouren läuft, kann sich zu viel Energie im Kopf ansammeln. Das kann dazu führen, dass wir uns ungeerdet fühlen, dass wir starke Stimmungsschwankungen haben und dass wir uns allgemein sehr unruhig fühlen.

Die Sonne ist am 18.02.2021 in das Wasserzeichen Fische eingetreten. In den kommenden Wochen geht es darum weniger im Kopf zu sein und mehr mit unseren Gefühlen in Kontakt zu sein. Auch Venus wechselt am 25.02.2021 in die Fische. Venus ist in den Fischen erhöht, was bedeutet, dass sich die „göttliche Schöne“ in diesem Zeichen besonders gut entfalten kann. Die positiven Qualitäten einer Venus in den Fischen können sich in einem ausgeprägten Feingefühl in Beziehungen, in einem guten Blick für Ästhetik und in Geschicklichkeit im Umgang mit Geld zeigen. Venus in den Fischen kann uns dazu verhelfen nachsichtiger zu sein, wenn Spannungen in Beziehungen aufkommen, so dass wir leichter über kleinere Unstimmigkeiten hinwegsehen können und uns mehr auf das Verbindende konzentrieren können. In der Liebe und in anderen Beziehungen können wir mit der Venus in den Fischen besonders innige Zeiten erleben. Wir können die Kunst, Schönheit und Natur mit der Venus in den Fischen intensiver genießen und unsere eigene Kreativität kann einen inspirierenden Schub erfahren. Die Schattenseiten der Erhöhung können sich darin zeigen, dass die Venus-in-Fische-Themen übersteigert werden, indem man einen übertriebenen Anspruch an Harmonie hat und zu viel Wert darauf legt als gut, liebenswert und hilfsbereit wahrgenommen zu werden. Dies kann ein ausweichendes Verhalten und Konfliktscheue zur Folge haben. Mit der Venus in den Fischen kann man sich in einem unrealistischen Maß dafür verantwortlich fühlen anderen zu helfen, was zu Co-Abhängigkeiten in Beziehungen führen kann. Da die Fische ein hohes Ideal anstreben und da Venus den Sinn für Schönheit symbolisiert, kann man mit der Venus in den Fischen auch meinen man müsste einem unerreichbaren Schönheitsideal gerecht werden. Wenn man sich in den genannten Themen wiedererkennt, kann man in den kommenden Wochen entsprechende Veränderungen vornehmen, denn die Venus-Themen wollen jetzt eine Erneuerung erfahren.

Die Sonne, Venus und der Mond bilden jeweils harmonische Aspekte zu Uranus im Stier. Uranus ist der große Reformer, der große Befreier und der große Erneuerer. Uranus befindet sich zum Vollmond immer noch im dynamischen Aspekt (Quadrat) zu Saturn im Wassermann und Saturn bildet wiederum einen Spannungsaspekt (Quinkunx) zum Mond in der Jungfrau. Merkur, der Herrscher der Jungfrau, befindet sich nach wie vor im Wassermann, aber zum Vollmond ist der „Götterbote“ endlich wieder direkt.* Der Kommunikationsplanet bildet einen harmonischen Aspekt (Trigon) zum aufsteigenden Mondknoten in den Zwillingen, wodurch das Thema Kommunikation noch mal betont wird, denn die Zwillinge sind, wie die Jungfrau, ein Merkur-Zeichen.

* Merkur war vom 30. Januar bis zum 21. Februar 2021 im Wassermann rückläufig.

Es passt ausgezeichnet, dass der erste Vollmond, der nach der Rückläufigkeitsphase von Merkur stattfindet, ausgerechnet im Merkur-Zeichen Jungfrau stattfindet. Da es in der Jungfrau darum geht Informationen zu sammeln, sie zu analysieren und sie auszuwerten, dürften wir uns in den vergangenen Wochen viele Gedanken gemacht haben. Da ein Vollmond den Höhepunkt von einem bestimmten Zyklus markiert, dürften sich die Puzzlestücke, die wir in den vergangenen Wochen gesammelt haben, nun immer mehr zu einem klaren Bild verdichten. Falls in einer Beziehung schon länger latente Spannungen vorhanden waren, konnten wir in den vergangenen Wochen wahrscheinlich erkennen wo der Schuh drückt. Wenn wir es bisher nicht getan haben, sollten wir jetzt das Gespräch mit dem betreffenden Menschen suchen, falls wir nun etwas Wichtiges zu klären haben. In der Jungfrau geht es darum die Dinge in Ordnung zu bringen und etwas, das nicht (mehr) richtig läuft, (wieder) zum Funktionieren zu bringen. Das kann sich auf Arbeitsabläufe, auf technische Geräte, auf gesundheitliche Angelegenheiten, auf die Finanzen oder auch auf den zwischenmenschlichen Bereich beziehen. Die Jungfrau ist glücklich und sie kann sich entspannen, wenn die Dinge reibungslos funktionieren.


Bildliche Darstellung Sternzeichen Jungfrau, Johfra Bosschart


Während es in beruflichen Angelegenheiten oder im technischen Bereich durchaus Zeiten gibt, in denen alles planmäßig verläuft, sind emotionale Angelegenheiten oft weniger kalkulierbar. Der Mond symbolisiert die Gefühlswelt und mit dem Mond in der Jungfrau könnten wir den Anspruch haben, dass unsere Gefühle so zuverlässig funktionieren müssten wie ein Schweizer Uhrwerk. Mit dem Mond in der analytischen Jungfrau könnten wir meinen wir müssten unsere eigenen Gefühle oder die Gefühle von anderen immer logisch nachvollziehen können. In den gegenüberliegenden Fischen, in denen sich die Sonne und Venus zum Vollmond befinden, geht es um die große, weite, unergründliche Welt der Gefühle, während es in der Jungfrau um die Welt der Logik und um das rational Begreifbare geht. Da die Jungfrau ein Erdzeichen ist, geht es hier auch um die Dinge, die wir anfassen können, wie z.B. unser Geld, unseren Körper, unsere Möbel oder unser Auto. Die Fische hingegen symbolisieren das Unsichtbare und das schwer Definierbare, wie die Atmosphäre in einem Raum oder die Stimmung, die das Hören von Musik, das Betrachten eines Bildes oder das Riechen eines Duftes in uns auslöst. In den Fischen geht es nicht um die Art von Gefühlen, die logisch nachvollziehbar sind, wie z.B. die Trauer, die man nach einem Verlust empfindet, die Wut, die aufkommt, wenn Unrecht geschieht oder die Freude, die man fühlt, wenn etwas Schönes passiert. In den Fischen geht es um die subtilen emotionalen Zwischentöne, Ahnungen und Wahrnehmungen, für die es oft keine rationale Erklärung gibt.

Auch Beziehungen haben eine Atmosphäre, die nicht immer logisch nachvollziehbar ist und die nicht immer so einfach in Worte zu fassen ist. Wir können spüren, dass etwas in der Luft liegt, ohne dass wir dieses Etwas konkret benennen können. Manchmal kann es schon schwer genug sein unsere eigenen Gefühle zu verstehen, von daher kann es umso schwieriger sein zu verstehen was in einem anderen Menschen vorgeht, vor allem wenn dieser Mensch nicht einmal versucht uns zu erklären was los ist. Unter dem Einfluss der Fische können wir den Anspruch haben einander wortlos zu verstehen und wir können viel Zeit damit verbringen uns in andere hineinzuversetzen, wodurch viele kleinere und größere Missverständnisse entstehen können. Von daher ist es so wichtig, dass wir Unklarheiten ansprechen und dass wir uns vor Augen halten, dass wir alle unsere eigenen Geschichten zu laufen haben und dass wir gewisse Dinge ganz unterschiedlich wahrnehmen können.

Die Fische sind das Zeichen der Empathie. Unter dem Einfluss der Fische können wir uns tief mit einem anderen Menschen verbunden fühlen, wir können geradezu das Gefühl haben mit diesem Menschen zu verschmelzen. Die Fische sind ein Wasserzeichen und so wie es kaum möglich ist einen Tropfen Wasser vom anderen zu unterscheiden, können die Grenzen unter dem Einfluss der Fische fließend sein und manchmal können sie sich scheinbar ganz auflösen. Wenn eine Beziehung gut läuft, kann das Gefühl der Verschmelzung geradezu himmlisch sein, wenn die Beziehung schlecht läuft, kann es die Hölle auf Erden sein.

Wir brauchen die Fische-Qualitäten, damit wir Mitgefühl und Einfühlungsvermögen haben. Wir können uns unter dem Einfluss der Fische geradezu ekstatisch fühlen, wenn wir Musik hören oder wenn wir in der Natur sind und das Gefühl haben eins mit der Musik oder der Natur zu sein. In den Fischen geht es um Erfahrungen, die über die Ratio hinausgehen. Wir können an jemanden denken, den wir schon lange nicht mehr gesehen haben und plötzlich biegt dieser Mensch um die Ecke und steht direkt vor uns. Wir können das Gefühl haben, dass unser/e Partner/in etwas vor uns verbirgt und kurz später stellt sich heraus, dass er oder sie seit Monaten eine Affäre hat. Wir können also gewisse Ahnungen haben, für die wir keine logischen Erklärungen haben und in manchen Situationen spielt es auch gar keine Rolle, ob wir etwas rational nachvollziehen können, denn in manchen Situationen geht es einfach "nur" ums fühlen. In anderen Situationen ist es wiederum wichtig, dass wir bestimmte Behauptungen logisch begründen können. Wenn wir z.B. das Gefühl haben, dass unsere Kollegin etwas im Schilde führt, sollten wir erst mal nach handfesten Beweisen suchen, bevor wir ihr etwas unterstellen. Wenn wir uns zu einem bestimmten Menschen hingezogen fühlen und davon ausgehen, dass dieser Mensch das Gleiche fühlt wie wir, sollten wir uns fragen, ob das Verhalten und die Aussagen dieses Menschen eindeutig dafür sprechen, dass er oder sie ähnlich fühlt wie wir. In solchen Situationen ist es also wichtig die Logik zu Rate zu ziehen und nicht nur einem Gefühl zu folgen.

Da bei einem Vollmond Gegensätze aufeinandertreffen, möchte uns ein Vollmond immer darin unterstützen ein Gleichgewicht zwischen gegensätzlichen Zeichen herzustellen, in dem Fall geht es um eine Balance zwischen den Jungfrau-Themen und den Fische-Themen. Der Vollmond in der Jungfrau kann uns dazu verhelfen ein Gleichgewicht zwischen Logik und Intuition herzustellen. Eine Kombination der Jungfrau- und Fische-Qualitäten kann uns darin unterstützen Phantasie mit Pragmatismus zu verbinden, so dass wir Ideen leichter in die Tat umsetzen können. Wenn wir die Jungfrau- und Fische-Qualitäten miteinander verbinden, können wir Kopf und Bauch aufeinander abstimmen und wir können Körper und Psyche mehr ins Gleichgewicht bringen. Die Achse Jungfrau-Fische ist die Achse der Psychosomatik, wobei die Jungfrau den Körper symbolisiert und die Fische die Psyche. Auf dieser Achse zeigt sich inwieweit der Körper die Psyche beeinflussen kann und die Psyche den Körper. Wenn wir also Beschwerden haben, die psychosomatischer Natur sind, können wir diese Zeitqualität gut nutzen um uns mehr mit den Hintergründen zu beschäftigen.

Unter dem Einfluss der Fische müssen wir aber auch akzeptieren, dass es Zusammenhänge gibt, die über den menschlichen Verstand hinausgehen. Das ist eine ziemliche Herausforderung für die Jungfrau, denn die Jungfrau will die Dinge logisch nachvollziehen können, weil sie dadurch das Gefühl hat die Dinge im Griff zu haben. Während es in den Fischen um Angelegenheiten geht, die sich unserer Kontrolle entziehen, geht es in der Jungfrau um die Angelegenheiten, auf die wir einen direkten Einfluss haben. Von daher sollten wir diese Zeitqualität nutzen, um uns bewusst zu machen worauf wir einen unmittelbaren Einfluss haben und was nicht in unserer Hand liegt. Wenn wir das, was sich unserer Kontrolle entzieht, loslassen können, haben wir viel mehr Raum um uns auf das zu konzentrieren, was wir wirklich in der Hand haben.


Wichtige Themen zum Vollmond in der Jungfrau:

  • Ordnung und Klarheit schaffen: In welchem Bereich möchtest Du jetzt etwas in Ordnung bringen oder etwas klären? Vielleicht möchtest Du einen Frühjahrsputz machen, Deinen Kleiderschrank ausmisten, Papiere ordnen oder vielleicht möchtest Du in einer Beziehung, im finanziellen Bereich oder in einer beruflichen Angelegenheit etwas in Ordnung bringen.

  • Entgiftung: Diese Zeitqualität eignet sich hervorragend für eine Entgiftung, Entschlackung, Diät oder Ernährungsumstellung. Vielleicht möchtest Du jetzt Deinen Körper entgiften oder Deinen Vitaminhaushalt aufstocken.

  • Gewohnheiten, Routine, Rituale: Gibt es bestimmte Gewohnheiten, die Du ablegen möchtest oder Gewohnheiten, die Du Dir gerne angewöhnen möchtest? Diese Zeitqualität ist besonders gut geeignet um alte Gewohnheiten aufzugeben und neue einzuführen. Die Jungfrau ist das Zeichen der Routine und der Rituale. Vielleicht möchtest Du jetzt ein bestimmtes Morgen- oder Abendritual einführen und auch in Beziehungen lohnt es sich Rituale zu pflegen, denn gemeinsame Rituale stärken den Zusammenhalt in einer Beziehung. Das kann etwas so Einfaches sein wie jeden Morgen zusammen zu frühstücken und sich gegenseitig die nächtlichen Träume zu erzählen oder jeden Abend zusammen joggen zu gehen.

  • Durchdachte Herangehensweise und Go-with-the-Flow: Welche Angelegenheiten brauchen eine durchdachte Herangehensweise, eine gute Organisation, Genauigkeit, Fachwissen oder ein gutes Zeitmanagement? In welchen Angelegenheiten kannst Du die Dinge entspannter angehen, sie intuitiv handhaben und mehr aus dem Bauch heraus handeln?

  • Aktivität und Passivität: Hältst Du ein gutes Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freizeit? Nimmst Du Dir ab und zu Zeit um Deine Seele baumeln zu lassen? Kannst Du auch einfach mal loslassen und Dich ein bisschen treiben lassen? Nimmst Du Dir Zeit zum Träumen und um Deiner Phantasie freien Lauf zu lassen? Kannst Du Deine Ideen gut in Tat umsetzen? Bleibst Du dran, wenn Du Dir etwas vorgenommen hast, auch wenn es kompliziert oder langweilig wird? Wann geht es darum nach Lust und Laune zu handeln und wann geht es darum bestimmte Termine einzuhalten oder Dir selbst gewisse Regeln aufzuerlegen, wie z.B. jeden Morgen Sport zu machen?

  • Hohe Ansprüche und Perfektionismus: In welchen Angelegenheiten geht es darum eine gute Leistung zu erbringen? An welchen Fähigkeiten möchtest Du mehr feilen, in welchen Bereichen möchtest Du Deine Kenntnisse erweitern oder wofür möchtest Du mehr üben? Hast Du in manchen Bereichen vielleicht zu hohe Ansprüche? Leidest Du manchmal unter einem lähmenden Perfektionismus?

  • Vergebung und Entschuldigung: Wann kannst Du ein Auge zudrücken und über kleinere Unstimmigkeiten hinwegsehen und wann ist eine Entschuldigung notwendig, damit wieder Vertrauen entstehen kann?

  • Mitgefühl und Einfühlungsvermögen: Hast Du genauso viel Mitgefühl mit Dir selbst, wie Du für andere Menschen oder Tiere hast? Wie sieht es in Deinen Beziehungen aus? Machst Du die Erfahrung, dass beide Seiten empathisch aufeinander eingehen oder erlebst Du in bestimmten Beziehungen ein großes Ungleichgewicht?

  • Die kleinen und die großen Tiere: Die astrologischen Häuser 6 und 12, die mit den Zeichen Jungfrau und Fische korrespondieren, beziehen sich u.a. auf „die kleinen und die großen Tiere“. Einerseits geht es hier um Haustiere und sogenannte Nutztiere und andererseits geht es hier um die Tiere, die in der freien Wildbahn leben. Von daher ist diese Zeitqualität besonders geeignet um Tieren etwas Gutes zu tun. Vielleicht möchtest Du jetzt auch ein Tier bei Dir aufnehmen oder vielleicht möchtest Du den „großen Tieren“ etwas Gutes tun, z.B. durch eine Spende oder durch eine Patenschaft.


Viele liebe Grüße mit den Sternen

Lia


Wichtige langfristige Themen der astrologischen Zeitqualität:

Mondknoten in Zwillinge-Schütze 2020 - 2022:

https://symbolsysteme.blogspot.com/2020/04/mondknoten-in-zwillinge-schutze-2020.html

Jupiter im Wassermann 2021:

https://symbolsysteme.blogspot.com/2020/12/jupiter-und-saturn-im-wassermann-und.html

Saturn in Wassermann 2020 - 2023:

https://symbolsysteme.blogspot.com/2020/03/saturn-im-wassermann-2020-bis-2023.html

und:

https://symbolsysteme.blogspot.com/2020/03/saturn-im-wassermann-2020-bis-2023-video.html



Meine Webseite: http://www.symbolsysteme.de/

Meine Emailadresse: lia@symbolsysteme.de

Mein Blog: http://symbolsysteme.blogspot.de

Meine spezifischen astrologischen Videos: http://www.symbolsysteme.de/video-download/

Mein YouTube Kanal: https://www.youtube.com/user/Symbolsysteme/videos

Mein Pinterest Profil: https://www.pinterest.de/symbolsysteme/

Mein Twitter: https://twitter.com/symbolsysteme

Spenden via PayPal für meine Arbeit: cornelia.butzer@online.de

Samstag, 13. Februar 2021

Reinige Dein ❤ mit Qigong ❣


Liebe Leute, eins meiner Lieblings-Qigong-Videos ist seit heute wieder online!

Wenn Ihr Englisch könnt, kann ich Euch dieses Qigong Video, bzw. alle Qigong und Yoga Videos auf Marissas Kanal, wärmstens empfehlen.









Mittwoch, 10. Februar 2021

Verrückte Sachen, die mit dem rückläufigen Merkur im Wassermann passieren können...*)))

Ein texanischer Anwalt sollte heute an einem virtuellen Gerichtsverfahren über Zoom teilnehmen. Als der Richter den Anwalt anrief, hatte der Anwalt aus Versehen einen Katzenfilter aktiviert ...*)!

Der rückläufige Merkur im Wassermann lässt grüßen, denn derartig seltsame technische Pannen sind geradezu ein Paradebeispiel dafür 😂 👌






Ein typisches Wassermann-Thema: "Die Stachelschweine" von Schopenhauer


Liebe Leute, in meinem Artikel zum ca. 3 jährigen Transit von Saturn im Wassermann habe ich u.A. ein sehr charakteristisches Wassermann-Thema besprochen, das gerade im Moment durch die starke planetare Besetzung im Wassermann, besonders aktuell ist. Für diejenigen von Euch, die den ganzen Text noch nicht gelesen haben, poste ich hier den betreffenden Ausschnitt:

Abschließen möchte ich den Text mit einer Parabel des Philosophen Arthur Schopenhauer. In dieser Parabel beschreibt Schopenhauer den Versuch das richtige Verhältnis zwischen Nähe und Distanz zu finden, mit einem wassermanntypischen Augenzwinkern. Die Moral der Geschichte ist nicht unbedingt wörtlich zu nehmen, aber sinngemäß enthält diese kleine Geschichte einige wassermännische Wahrheiten. 

Der 1788 geborene Arthur Schopenhauer entstammt der vorangegangenen Pluto-in-Wassermann-Generation. Der ca. dreijährige Transit von Saturn durch den Wassermann ist die entscheidende Vorbereitung auf den weltbewegenden Transit von Pluto durch den Wassermann, der im Jahr 2023 beginnt und bis zum Jahr 2044 andauert. Mit dem Transit von Saturn durch den Wassermann stellen wir in den kommenden drei Jahren die entscheidenden Weichen für die Zukunft.


Die Stachelschweine


Eine Gesellschaft Stachelschweine drängte sich, an einem kalten Wintertage, recht nahe zusammen, um, durch die gegenseitige Wärme, sich vor dem Erfrieren zu schützen. Jedoch bald empfanden sie die gegenseitigen Stacheln; welches sie dann wieder voneinander entfernte. 

Wenn nun das Bedürfnis der Erwärmung sie wieder näher brachte, wiederholte sich jenes zweite Übel; so dass sie zwischen beiden Leiden hin und her geworfen wurden, bis sie eine mäßige Entfernung herausgefunden hatten, in der sie es am besten aushalten konnten. 


So treibt das Bedürfnis der Gesellschaft, aus der Leere und Monotonie des eigenen Innern entsprungen, die Menschen zueinander; aber ihre vielen widerwärtigen Eigenschaften und unerträglichen Fehler stoßen sie wieder von einander ab. Die mittlere Entfernung, die sie endlich herausfinden, und bei welcher ein Beisammensein bestehen kann, ist die Höflichkeit und feine Sitte. Dem, der sich nicht in dieser Entfernung hält, ruft man in England zu: Keep your distance! (Wahren Sie Abstand!) 

Vermöge derselben wird zwar das Bedürfnis gegenseitiger Erwärmung nur unvollkommen befriedigt, dafür aber der Stich der Stacheln nicht empfunden. Wer jedoch viel eigene, innere Wärme hat bleibt lieber aus der Gesellschaft weg, um keine Beschwerde zu geben, noch zu empfangen. 

Da der Wassermann in der Astromedizin einen direkten Bezug zum Nervensystem hat, können wir uns unter dem Einfluss des Wassermanns und seines Herrschers Uranus besonders leicht getriggert fühlen, denn unser Nervensystem kann wie eine hochsensible Alarmanlage reagieren. Unser Nervensystem hat ein Erinnerungsvermögen und so können frühere Erlebnisse wieder aktiviert werden, wenn wir uns in einer Situation befinden, in der ein altes, unverarbeitetes Thema durch ein aktuelles Erlebnis angestoßen wird. So wie sich die Stachelschweine in Schopenhauers Parabel durch die Stacheln ihrer Artgenossen gestochen fühlen, können wir Menschen gegenseitig unsere Schmerzpunkte aktivieren. Solange wir uns dessen nicht bewusst sind, projizieren wir die Ursache unseres Schmerzes auf den anderen und meinen der andere sei dafür verantwortlich, dass es bei uns pikst. Natürlich gibt es Menschen, die andere Menschen verletzen, aber viel häufiger bekommen wir durch andere Menschen unsere eigenen Themen gespiegelt. Wenn wir versuchen bewusst mit dem Thema Schmerzpunktaktivierung umzugehen, haben wir die Möglichkeit uns nicht persönlich angegriffen zu fühlen, sondern eine Aktivierung unserer Schmerzpunkte als Chance zu sehen uns mit unseren eigenen Themen auseinanderzusetzen und dadurch Heilung zu erfahren. Die Lösung kann also nicht darin liegen sich bei jedem "Pikser" abzuwenden, wie Schopenhauer es in seiner Parabel andeutet, sondern möglichst offen und ehrlich damit umzugehen und den Menschen, die uns wichtig sind, zu erklären was in uns vorgeht. Nur durch die Auseinandersetzung mit unseren Schmerzpunkten kann Heilung entstehen, für uns selbst und in der jeweiligen Beziehung.


Viele liebe Grüße mit den Sternen 

Lia


Meine Webseite:http://www.symbolsysteme.de/
Meine Emailadresse: lia@symbolsysteme.de
Mein Blog: http://symbolsysteme.blogspot.de
Meine spezifischen astrologischen Videos: http://www.symbolsysteme.de/video-download/
Mein YouTube Kanal: https://www.youtube.com/user/Symbolsysteme/videos
Mein Pinterest Profil: https://www.pinterest.de/symbolsysteme/
Mein Twitter: https://twitter.com/symbolsysteme
Spenden via PayPal für meine Arbeit: cornelia.butzer@online.de