Mittwoch, 11. Mai 2022

Mondfinsternis im Skorpion ♏ 16.05.2022: Danach fühlst Du Dich wie neuge...

Mondfinsternis im Skorpion ♏ 16.05.2022: Wie neugeboren!

 

Sobald Du erkennst, dass Du es besser haben kannst, wirst Du Loslassen für die beste Entscheidung halten.“



Nachdem am 30.04.2022 eine Sonnenfinsternis im Stier stattgefunden hat, findet am 16.05.2022 eine Mondfinsternis im Polaritätszeichen Skorpion statt. Die Sonne befindet sich auf 25° Stier und der Mond befindet sich auf dem gleichen Grad im gegenüberliegenden Skorpion. Es handelt sich um eine totale Mondfinsternis, die im deutschsprachigen Raum allerdings nur als partielle Mondfinsternis zu sehen sein wird (siehe Daten am Textende). Als totale Mondfinsternis wird das Himmelsschauspiel in großen Teilen der USA und in Südamerika zu beobachten sein.

Wie bei einer Sonnenfinsternis kommt es auch bei einer Mondfinsternis weniger darauf an, ob wir eine Eklipse sehen können oder nicht. Es geht vielmehr darum, dass wir uns für die Energien und Informationen öffnen, die uns eine Finsternis vermitteln will. Eine Eklipse markiert einen wichtigen Wendepunkt in unserem Leben. Je nachdem inwieweit wir persönlich von der Finsternis berührt werden, kann es sich dabei um kleinere Veränderungen oder um größere Einschnitte in unserem Leben handeln. Wenn die Finsternis Konjunktionen und Oppositionen in unserem persönlichen Horoskop bildet, markiert das kosmische Ereignis wichtige Meilensteine in unserem Leben. Da die Mondfinsternis am absteigenden Mondknoten im Skorpion stattfindet, geht mit dieser Eklipse ein langer Zyklus zu Ende. Da die Themen Transformation und Loslassen eine große Rolle im Skorpion spielen, passt es nur allzu gut, dass mit dieser Finsternis etwas zum Abschluss kommen will. Die letzte Mondfinsternis, die in diesem Bereich des Zodiaks stattgefunden hat, ereignete sich Mitte Mai 2003. Ein Blick in die Vergangenheit lohnt sich, damit wir uns in Erinnerung rufen was damals in unserem Leben passiert ist. Oft können wir interessante Parallelen zwischen unserer damaligen und unserer gegenwärtigen Situation erkennen, wenn wir uns vor Augen halten welche Themen damals eine besondere Rolle gespielt haben und was jetzt in unserem Leben passiert.

Eklipsen kommen in Paaren. Erst findet eine Sonnenfinsternis statt, auf die eine Mondfinsternis folgt oder umgekehrt. Einfacher ist es in der Regel, wenn eine Mondfinsternis vor einer Sonnenfinsternis stattfindet, weil eine Mondfinsternis das Ende von einem wichtigen Zyklus markiert, während uns eine Sonnenfinsternis einen großen Neuanfang ermöglicht. Wenn wir feststellen, dass wir momentan nicht so vorankommen, wie wir es gerne würden, kann es durchaus sein, dass die Mondfinsternis noch wichtige Themen für uns bereithält, die erst abgeschlossen werden müssen, bevor wir spürbare Fortschritte machen können. Konkret könnte sich das zum Beispiel so äußern, dass man eine neue Beziehung beginnt, während man mit seinem Ex-Partner noch wichtige Angelegenheiten zu klären hat. Man kann zwar trotzdem eine neue Beziehung anfangen, aber die ungeklärten Probleme mit dem Ex können den unbeschwerten Start der neuen Beziehung erschweren. Ähnliches kann sich auch in ganz anderen Lebensbereichen abspielen, je nachdem in welchen Häusern die Eklipsen für uns persönlich stattfinden.



Mondfinsternis am 16.05.2022, 06:11h MESZ, 25° Skorpion


Der Mond im Skorpion bildet einen anregenden Aspekt (Sextil) zu Pluto im Steinbock. Die Sonne im Stier wird durch ein stabilisierendes Trigon von Pluto im Steinbock unterstützt. Da Pluto der Herrscher vom Skorpion ist, hat sein Einfluss auf diese Eklipse ein besonderes Gewicht. Mars, der Mitherrscher vom Skorpion, bildet eine Konjunktion zu Neptun in den Fischen und die beiden Planeten befinden sich jeweils in Harmonie zum Mond im Skorpion und zur Sonne im Stier. Die herausschwemmende Natur der Fische unterstreicht die Themen Loslassen und Abschiednehmen noch mal. Da die Fische das letzte Zeichen des Zodiaks sind, symbolisieren sie in Bezug auf kollektive Entwicklungen das Ende von einem längeren Zyklus.

Da der Skorpion ein Wasserzeichen ist, geht es bei dieser Mondfinsternis vor allem um das Ende von einem emotionalen Zyklus, denn die Wasserzeichen korrespondieren mit der Gefühlswelt. Das können die Eltern sein, deren Kinder jetzt flügge werden und das Haus verlassen. Auch wenn die Eltern stolz sind, dass ihre Kinder nun auf eigenen Beinen stehen, bedeutet der Auszug der Kinder das Ende eines Lebensabschnitts und eine große Umstellung für die Eltern. Es kann sich um eine Beziehung handeln, die jetzt in eine neue Phase übergeht oder die in diesen Wochen zu Ende geht. Es kann sich um eine ungesunde Abhängigkeit handeln, von der wir uns jetzt befreien...

Auch wenn es in unserem Leben momentan keine weltbewegenden äußeren Ereignisse gibt, können wir in diesen Wochen mit besonders intensiven Gefühlen konfrontiert werden. Vielleicht hängen diese Gefühle mit Erfahrungen aus unserer Vergangenheit zusammen. Vielleicht tauchen jetzt bestimmte Gefühle auf, damit wir uns mit der betreffenden Angelegenheit auseinandersetzen und das jeweilige Thema endgültig verdauen können. Wenn wir in diesen Wochen von intensiven Gefühlen geradezu überrollt werden, lohnt sich die Frage, ob es sich tatsächlich um unsere eigenen Gefühle handelt oder ob wir von den Gefühlen von uns nahestehenden Menschen beeinflusst werden. Da es im Skorpion um Verstrickungen geht, kann es unter dem Einfluss vom Skorpion manchmal schwierig sein auseinanderzuhalten was zu uns gehört und was wir von anderen übernehmen oder was andere auf uns projizieren. Wenn wir zu den Menschen gehören, die besonders offen, empfänglich und sensibel sind und wenn wir es mit einem Menschen zu tun haben, der bestimmte Gefühle von sich abspaltet, können wir die Gefühle dieses Menschen adaptieren und sie für unsere eigenen halten. Wenn wir feststellen, dass es gar nicht unsere Gefühle sind, die uns beschäftigen, können wir sie jetzt getrost loslassen. Weder tun wir uns selbst einen Gefallen, wenn wir „Kuckuckseier ausbrüten“, noch tun wir der betreffenden Person einen Gefallen, wenn wir ihr die Chance nehmen sich mit ihren eigenen Gefühlen auseinanderzusetzen und an diesem emotionalen Prozess zu wachsen.

Venus, die Herrscherin vom Stier, befindet sich im Widder und die „göttliche Schöne“ bildet eine Konjunktion zu Chiron. Diese Konstellation kann uns mit Verletzlichkeiten im Zusammenhang mit unserem Selbstwert und mit unserem Selbstbewusstsein in Berührung bringen. Chiron symbolisiert sozusagen eine Achillesferse, einen wunden Punkt oder eine erhöhte Empfindlichkeit. Hierbei kann es sich um eine Verletzung handeln, die wir in der Vergangenheit erlitten haben und an der wir noch zu knabbern haben oder es kann sich um die Angst vor einer (neuen) Verletzung handeln. Ein andere Seite der Venus-Chiron-Konjunktion im Widder kann sich in einer Angst vor Konflikten zeigen. Im Widder geht es darum eine gesunde Streitkultur zu entwickeln und Konflikten nicht aus dem Weg zu gehen, sondern sie als Chance zu sehen; eine Chance uns selbst zu positionieren und unser Gegenüber besser kennenzulernen. Im Widder geht es um Aggressionen und um den Umgang mit Aggressionen. Wenn wir in einer bestimmten Angelegenheit lange Probleme hatten unseren Aggressionen Ausdruck zu verleihen, kann das Fass in diesen Wochen überlaufen. Wenn wir keine nennenswerten Probleme mit unserem Selbstwert, mit unserem Selbstbewusstsein und im Umgang mit Aggressionen haben, können wir die Venus-Chiron-Konjunktion im Widder ganz anders erleben. In dem Fall können wir nun einen starken Auftrieb verspüren und uns voller Tatendrang fühlen. Wenn uns jetzt die Unternehmungslust packt, sollten wir diesem Gefühl auf jeden Fall nachgeben, auch wenn das bedeutet, dass wir etwas alleine angehen müssen. Im Widder geht es um die Beziehung, die wir zu uns selbst haben und im Skorpion geht es um Abhängigkeiten, die wir in Beziehungen zu anderen Menschen entwickeln können. Auch wenn der Begriff „Abhängigkeit“ oft eher im negativen Zusammenhang gebraucht wird, gibt es gesunde und ungesunde Abhängigkeiten in Beziehungen. Da diese Eklipse am absteigenden Mondknoten stattfindet, wird sich in diesen Wochen sehr deutlich zeigen, ob unsere Beziehungen auf gesunden Abhängigkeiten basieren oder ob wir uns in einer ungesunden Abhängigkeit befinden.


Mondfinsternis Bild free images @ pexels


Eine Mondfinsternis ist sozusagen ein zigfach potenzierter Vollmond. So wie ein normaler Vollmond den Höhepunkt von einem bestimmten Zyklus markiert, ist dies bei einer Mondfinsternis auch der Fall, aber in einem wesentlich größeren Rahmen. Weil diese Mondfinsternis das Ende von einem Zyklus anzeigt, werden uns in diesen Wochen noch mal unabgeschlossene Themen präsentiert, damit wir uns ihrer annehmen und sie verarbeiten können. Da der Mond unsere Gefühle symbolisiert und da der Skorpion das intensivste Zeichen des Zodiaks ist, können wir in diesen Wochen mit besonders heftigen Gefühlen konfrontiert werden. Ein gesunder Umgang mit Gefühlen ist natürlich immer wichtig, aber wenn wir es mit einem Mond im Skorpion zu tun haben, ist ein bewusster Umgang mit Gefühlen absolut not-wendig. Mit dem Mond im Skorpion können wir uns geradezu vergiftet fühlen, wenn wir unsere Gefühle immer wieder unterdrücken, leugnen und verdrängen. Ein Gefühl der Vergiftung schränkt nicht nur unser Wohlbefinden ein, es kann sich im ungünstigsten Fall in Form von körperlichen oder psychischen Krankheiten manifestieren. In besonders extremen Fällen können toxische Gefühle explosionsartig zum Ausdruck kommen, so dass man eine Kurzschlusshandlung begeht. Von daher sollten wir uns anlässlich der Mondfinsternis im Skorpion fragen, ob es bestimmte Gefühle gibt, die wir bisher nicht zulassen konnten. Der Skorpion kann seine heilende Wirkung entfalten, wenn wir bereit sind uns auch mit unbequemen Themen auseinanderzusetzen. Diese Finsternis bietet uns die besten Voraussetzungen mit uns selbst ins Reine zu kommen oder reinen Tisch in einer Beziehung zu machen.

Saturn im Wassermann befindet sich im Brennpunkt eines T-Quadrats zur Sonne im Stier und zum Mond im Skorpion. Saturn symbolisiert einerseits Grenzen, Verzögerungen und Einschränkungen und andererseits geht es bei Saturn um die Übernahme von Verantwortung und um klare Regeln. Eine konkrete Auswirkung dieser Konstellation wäre zum Beispiel ein Ehevertrag, in dem die Verteilung der Ressourcen im Falle einer Scheidung festgehalten wird oder ein Testament, das die Verteilung eines Erbes festlegt. Auch in beruflichen Angelegenheiten können die Spannungsaspekte von Saturn für Verträge oder Verhandlungen stehen. Vielleicht muss eine Vergütung neu verhandelt werden oder vielleicht müssen die Arbeitsbedingungen noch mal neu definiert werden.

Merkur, der Kommunikationsplanet, ist vom 10.05. bis zum 03.06.2022 rückläufig. Die Mondfinsternis findet also während der Rückläufigkeitsphase von Merkur statt. Wenn Merkur am 10. Mai rückläufig wird, befindet er sich in den Zwillingen und damit in einem seiner Herrscherzeichen. Merkur wird sich vom 23.05. bis zum 13.06.22 noch mal im Stier aufhalten. Da es im Stier um Finanzangelegenheiten geht, kann es durchaus sein, dass wir in diesen Wochen wichtige finanzielle Themen zu klären haben. Im Skorpion geht es um Steuern, Schulden, Kredite, Finanzierungen und Erbschaften. Falls es im Zusammenhang mit einem dieser Themen Unklarheiten gibt, sollten wir jetzt den Dialog mit den beteiligten Personen suchen oder eine professionelle Beratung in Anspruch nehmen. Wichtig ist, dass wir uns vergewissern, dass für beide Seiten alles klar ist und dass alle Beteiligten wissen woran sie sind. In den Zeichen Stier und Skorpion geht es nicht nur um Finanzen, sondern um alle Ressourcen, die für uns von Wert sind. In beiden Zeichen geht es um materielle und um immaterielle Ressourcen, wobei der Stier unsere eigenen Ressourcen symbolisiert und der gegenüberliegende Skorpion symbolisiert die Ressourcen, die wir mit anderen teilen. Durch die Sonnenfinsternis im Stier und die Mondfinsternis im Skorpion können in diesen Wochen vermehrt Gespräche anstehen, die sich um die unterschiedlichsten Ressourcen drehen. Entscheidend ist, dass wir uns jetzt darüber im Klaren sind, was wir selbst in berufliche oder in private Beziehungen investieren, was wir von anderen erwarten und was andere von uns erwarten. Die Spannungsaspekte von Saturn fordern uns dazu auf, dass wir uns darüber im Klaren sind wo unsere Grenzen liegen und was unsere Dealbreaker sind. Wir sollten jetzt verstärkt darauf achten, dass wir uns klar ausdrücken, wenn wir etwas Wichtiges zu besprechen haben. Rückläufigkeitsphasen von Merkur wollen unser Bewusstsein für die Gründe von Missverständnissen schärfen. Wenn wir das Gefühl haben etwas nicht ganz verstanden zu haben, sollten wir uns nicht scheuen noch mal nachzuhaken. In wichtigen Angelegenheiten sollten wir uns jetzt doppelt und dreifach versichern, ob unsere Gesprächspartner uns richtig verstanden haben.


Viele liebe Grüße mit den Sternen

Lia


Daten zur Beobachtung der Mondfinsternis:
Art (global):	Totale Mondfinsternis
Art (lokal):	Partielle Mondfinsternis, in Berlin
Beginn:	Mo, 16. Mai 2022, 03:32
Maximum:	Mo, 16. Mai 2022, 05:07 0,658 Magnitude
Ende:	            Mo, 16. Mai 2022, 05:11
Dauer:	1 Stunde, 39 Minuten

https://www.timeanddate.de/finsternis/in/deutschland/berlin

Wichtige langfristige Themen der astrologischen Zeitqualität:

Mondknoten in Stier-Skorpion 2022 - 2023:

Symbolsysteme: Karma Astrologie: Mondknoten im Stier ♉ & ♏ Skorpion von Januar 2022 bis Juli 2023

Jupiter in den Fischen 2021 und 2022:

Symbolsysteme:Jupiter in den Fischen ♓ 2021 und 2022: Es geht ums Ganze 🙏

Jupiter im Widder 2022 und 2023:

Jupiter im Widder ♈ 2022 bis 2023: Erlebe Dich Neu ❣

Uranus im Stier 2018 - 2026: 

Symbolsysteme: Uranus im Ster 2018 bis 2026

Chiron im Widder 2018 - 2027:

Symbolsysteme: Video: Chiron im Widder April 2018 bis April 2027: Heilung ist in Dir

Saturn in Wassermann 2020 - 2023:

https://symbolsysteme.blogspot.com/2020/03/saturn-im-wassermann-2020-bis-2023.html

und:

https://symbolsysteme.blogspot.com/2020/03/saturn-im-wassermann-2020-bis-2023-video.html



Meine Webseite: http://www.symbolsysteme.de/

Meine Emailadresse: lia@symbolsysteme.de

Mein Blog: http://symbolsysteme.blogspot.de

Meine spezifischen astrologischen Videos: http://www.symbolsysteme.de/video-download/

Mein YouTube Kanal: https://www.youtube.com/user/Symbolsysteme/videos

Mein Pinterest Profil: https://www.pinterest.de/symbolsysteme/

Mein Twitter: https://twitter.com/symbolsysteme

Spenden via PayPal für meine Arbeit: cornelia.butzer@online.de



Dienstag, 26. April 2022

Sonnenfinsternis im Stier ♉ 30.04.2022 : Was macht Dich reich?

Sonnenfinsternis im Stier ♉ 30.04.2022 : Was macht Dich reich?



"Steigerung des Luxus: eigenes Auto, eigene Villa, eigene Meinung."

Wieslaw Brudzinski


Bildliche Darstellung Sternzeichen Stier, Johfra Bosschart


Am 30.04.2022 erwartet uns die erste und einzige Sonnenfinsternis, die während des anderthalbjährigen Transits vom aufsteigenden Mondknoten durch den Stier im Stier stattfindet. Es handelt sich um eine partielle Sonnenfinsternis, die in unseren Längen- und Breitengraden nicht zu beobachten sein wird. Die Sonnenfinsternis erstreckt sich über den südöstlichen Pazifik und über den südlichen Teil Südamerikas. Aus astrologischer Sicht ist es weniger wichtig, ob wir eine Eklipse sehen können oder nicht. Es geht viel mehr darum die spezifischen Inhalte zu integrieren, die uns die jeweilige Eklipse vermitteln will. Die Astrologen der Antike glaubten bei einer Finsternis öffne sich ein Fenster zum Kosmos, durch das neue Informationen und neue Energien zu uns auf die Erde gelangen, während wir Altes und Verbrauchtes leichter aus unserem Leben entlassen können. Eklipsen kommen immer in Paaren. Erst findet eine Sonnenfinsternis statt, auf die eine Mondfinsternis folgt oder umgekehrt. In dem Fall folgt auf die Sonnenfinsternis vom 30. April eine Mondfinsternis, die am 16.05.22 in der dritten Dekade Skorpion stattfindet. Eklipsenzeiten sind transformative Zeiten, in denen Wachstum im Zeitraffer stattfinden kann. Von daher können sich die Dinge in diesen Wochen besonders schnell verändern. Wenn die Sonnenfinsternis direkte Aspekte zu unseren persönlichen Horoskopfaktoren bildet, markiert sie einen wichtigen Wendepunkt in dem Lebensbereich, in dem die Eklipse stattfindet (erkennbar durch das Haus, in dem die Finsternis stattfindet und durch die beteiligten Planeten). Die Auswirkungen einer Sonnenfinsternis erstrecken sich auf die kommenden sechs Monate. In Einzelfällen kann sich eine Finsternis auf einen wesentlich längeren Zeitraum auswirken, speziell wenn die Eklipse in Konjunktion zu unserer Sonne oder zu unserem Mond stattfindet.




Der aufsteigende Mondknoten läuft vom 18.01.2022 bis zum 17.07.2023* durch den Stier, während sich der absteigende Mondknoten zeitgleich durch den gegenüberliegenden Skorpion bewegt. Der aufsteigende Mondknoten symbolisiert sozusagen unseren Nordstern, einen wichtigen Orientierungspunkt, der anzeigt welche Themen jetzt im Vordergrund stehen sollten. Während des ungefähr 18 Monate dauernden Transits vom aufsteigenden Mondknoten durch den Stier sind es also die Stier-Themen, auf die wir uns jetzt konzentrieren sollten. Die Skorpion-Themen sollten wir in der Zeit, in der sich der absteigende Mondknoten durch den Skorpion bewegt, mit Vorsicht genießen. Während es im Stier um unsere eigenen Werte und um unsere persönlichen Ressourcen geht, geht es im gegenüberliegenden Skorpion um die Werte von anderen, um geteilte Ressourcen, Kredite, Schulden und Erbschaften. Im Skorpion geht es auch um die Abhängigkeiten, Machtdynamiken und Verstrickungen, die im Zusammenhang mit den genannten Themen zustande kommen können. Das bedeutet zwar nicht, dass wir während des Transits vom absteigenden Mondknoten durch den Skorpion keine Kredite aufnehmen können und dass wir keine Fusionen eingehen können, aber es bedeutet, dass wir jetzt sehr genau darauf achten sollten mit wem wir gemeinsame Sache machen, denn im Skorpion kann es durchaus heißen „mitgefangen, mitgehangen“.

* Die genannten Daten beziehen sich auf die wahren Mondknoten. In der Astrologie gibt es die Berechnung der wahren Mondknoten (True Nodes) und die Berechnung der mittleren Mondknoten (Mean Nodes). Während bei der Berechnung der wahren Mondknoten auch Rückläufigkeitsphasen mit einkalkuliert werden, ist das bei der Berechnung der mittleren Mondknoten nicht der Fall. Die mittleren Mondknoten bewegen sich grundsätzlich „rückwärts“ durch den Zodiak und ihre Position wird auf einen ungefähren Mittelwert festgelegt. Aufgrund der Berücksichtigung der Rückläufigkeitsphasen können die Daten der wahren und der mittleren Mondknoten voneinander abweichen. Die mittleren Mondknoten laufen vom 23.12.2021 bis zum 12.07.2023 durch die Achse Stier-Skorpion, während sich die wahren Mondknoten vom 18.01.2022 bis zum 17.07.2023 durch die Achse Stier-Skorpion bewegen.

Während des Transits vom aufsteigenden Mondknoten durch den Stier finden drei Sonnenfinsternisse statt, wobei sich nur eine Sonnenfinsternis im Stier ereignet, nämlich die Sonnenfinsternis, die am 30.04.2022 stattfindet. Da eine Sonnenfinsternis sozusagen ein zigfach potenzierter Neumond ist, bietet uns das kosmische Ereignis die Möglichkeit einen grundlegenden Neuanfang in Hinblick auf die Stier-Themen zu machen. Wie bereits erwähnt geht es im Stier um unsere persönlichen Werte und um unsere eigenen Ressourcen. Im Stier geht es um all das, was uns lieb und teuer ist. Auch unsere Talente spielen eine große Rolle im Stier und die Art wie wir die Ressourcen, die uns zur Verfügung stehen, nutzen. Der Stier stellt uns vor die Frage was uns Sicherheit gibt und wie wir Stabilität schaffen. Der aufsteigende Mondknoten ist aber nicht allein im Stier. Uranus, der große Revoluzzer, Reformer und Erneuerer, läuft von 2018 bis 2026 durch den Stier. Uranus hat einen direkten Einfluss auf die Sonnenfinsternis, denn er bildet eine Konjunktion zur Eklipse.



Sonnenfinsternis am 30.04.2022, 22:41h MESZ, 10° Stier


Uranus zeichnet sich nicht gerade durch Stabilität aus und Sicherheit gehört auch nicht zu seinen Prioritäten. Im Gegenteil, Uranus ist für seine Unberechenbarkeit bekannt und er strebt ständig nach Veränderung. Der ca. achtjährige Transit von Uranus durch den Stier konfrontiert uns mit einigen Widersprüchen, weil sich die Stier-Themen so sehr von den Uranus-Themen unterscheiden. Uranus symbolisiert den technischen und den wissenschaftlichen Fortschritt, während der Stier, wie kein anderes Erdzeichen, Mutter Erde und die Kraft und die Zyklen der Natur symbolisiert. Uranus ist zukunftsorientiert, was ihm ein rastloses Temperament verleiht, denn wenn man immer auf die Zukunft fixiert ist, entfernt man sich automatisch von der Gegenwart und man hat nicht die Muße das Hier und Jetzt zu genießen. Genau darum geht es aber im Stier. Im Stier geht es um Entschleunigung, Gemütlichkeit und Beständigkeit. Der Stier ist der Architekt des Zodiaks, ein Baumeister, der mit viel Geduld und Ausdauer etwas erschaffen will, das von Wert ist und das lange Bestand hat. Im Stier geht es nicht nur um das Erbauen von etwas Neuem, sondern auch um das Bewahren von etwas bereits Bestehenden. Wenn wir das Thema Nachhaltigkeit einem Tierkreiszeichen zuordnen wollen, dann dem Stier. Hektik und Schnelllebigkeit - wesentliche Merkmale unserer Zeit - stehen im krassen Gegensatz zu den Stier-Qualitäten. Eine konsumorientierte Gesellschaft, die immer dem letzten Schrei nachjagt, entspricht so gar nicht der Welt des Stiers. In allererster Linie geht es im Stier um Genuss und um die Lebensqualität, die durch Genuss entsteht. Sinnlichkeit spielt eine große Rolle im Venus beherrschten Stier, wobei es hier nicht nur um die erotische Seite der Sinnlichkeit geht, sondern um den Genuss des irdischen Lebens. La dolce vita, das süße Leben, ist ein typisches Stier-Thema. Essen, trinken, schmecken, riechen, fühlen, hören, sehen, tasten... den Duft eines wohlriechenden Parfums genießen, die Textur eines Stoffes auf der Haut spüren, die angenehmen Klänge von Musik hören, ein leckeres Essen genießen... All diese sinnlichen Erlebnisse spielen im Stier eine große Rolle, denn der Stier möchte uns die Schönheit des Lebens durch die körperliche Erfahrung bewusst machen. Wenn die Stier-Themen nicht bewusst gelebt werden, haben wir entweder Probleme zu genießen oder wir verlieren uns im Rausch der Sinne, indem wir gierig werden und nicht genug bekommen. Wenn wir etwas genießen wollen, müssen wir uns Zeit nehmen und wir müssen mit unseren Sinnen bei der Sache sein. Wenn wir etwas wirklich genießen, werden wir auch satt. Ein Drang nach übermäßigem Konsum kann nur dann aufkommen, wenn wir uns nicht die Zeit nehmen etwas bewusst zu genießen.


Gewohnheits(s)tier

Im Stier geht es um unsere Gewohnheiten. Positiv gelebt kann uns der Einfluss von Uranus auf die Eklipse dazu verhelfen aus unserem gewohnten Trott auszubrechen. Gewohnheiten können uns Sicherheit geben und sie können uns ein Gefühl von Stabilität vermitteln, aber vielleicht gibt es auch einige Gewohnheiten, die wir gerne ablegen würden. Von negativen Gewohnheiten abgesehen, kann zu viel Gewohnheit unser Leben auf Dauer auch zu eintönig machen.

Wenn wir uns bestimmte Gewohnheiten abgewöhnen möchten oder wenn wir neue Gewohnheiten etablieren wollen, bietet uns diese Eklipse besonders günstige Voraussetzungen. Da der Stier ein fixes Zeichen ist, stehen die Chancen besonders gut, dass die Veränderungen, die wir in diesen Wochen vornehmen, von Dauer sind. Es ist eine Sache eine Veränderung vorzunehmen, aber es ist eine andere Sache etwas dauerhaft zu verändern. Die fixe Qualität des Stiers unterstützt uns darin etwas langfristig durchzuziehen. Da es – je nach Temperament und nach Art der Veränderung - ungefähr ein bis drei Monate dauert bis wir eine neue Gewohnheit verinnerlicht haben, brauchen wir am Anfang ein gewisses Maß an Disziplin. Wenn wir etwas mehrere Wochen lang täglich tun, geht es in Fleisch und Blut über, es wird zur Gewohnheit. Da uns eine Sonnenfinsternis darin unterstützen möchte etwas Neues anzufangen, sollten wir jetzt unsere Gewohnheiten hinterfragen. Vielleicht gibt es etwas, das wir uns abgewöhnen wollen oder vielleicht gibt es etwas, das wir uns gerne angewöhnen möchten.


Probier's mal mit Gemütlichkeit

Wir können viel über die astrologische Bedeutung der Sternzeichen lernen, wenn wir uns die Tiere vor Augen halten, nach denen die einzelnen Tierkreiszeichen benannt wurden. Ein Stier und sein weibliches Pendant, eine Kuh, rennen nicht hektisch auf der Weide herum, im Gegenteil, sie grasen ganz gemütlich und gemächlich. Die einzigen Umstände, in denen Stiere und Kühe hektisch werden, sind Stierkämpfe oder in der Massentierhaltung. In der Symbolsprache der Astrologie bedeutet das, dass wir uns zum Lastentier machen (lassen) können, dass wir uns vor den Karren spannen lassen können oder dass wir uns wie eine Kuh melken lassen können, wenn wir die Stier-Qualitäten nicht bewusst leben.

Zur Sonnenfinsternis im Stier können wir uns fragen inwieweit wir uns von der Hektik der Welt anstecken lassen oder ob wir uns vielleicht selbst übermäßig antreiben und dadurch oft gestresst sind. Natürlich haben die meisten von uns einen bestimmten Zeitrahmen, in dem gewisse Dinge erledigt werden müssen, von daher ist es wahrscheinlich kaum zu vermeiden, dass wir uns auch mal gestresst fühlen. Davon abgesehen gibt es ja auch eine positive Form von Stress, den Eustress, den wir als belebend und motivierend empfinden. Aber Dauerstress schränkt nicht nur unsere Lebensqualität ein, er ist auch gesundheitsschädlich.

Vielleicht haben wir jetzt das Bedürfnis in bestimmten Bereichen unseres Lebens ein paar Gänge runterzufahren und uns mehr Zeit zu nehmen die angenehmen Seiten des Lebens zu genießen. Vielleicht gibt es eine bestimmte Beziehung, die unser Leben nicht (mehr) bereichert, sondern im Gegenteil, die unsere Lebensqualität einschränkt. Das muss nicht bedeuten, dass ein bestimmter Mensch dafür verantwortlich ist, dass wir uns mit ihm nicht (mehr) wohlfühlen. Es gibt Menschen, die sich gegenseitig bereichern, es gibt Menschen, die sich nicht viel zu geben haben und es gibt Menschen, die geradezu schädlich füreinander sind. Wie bereits erwähnt wird der Stier von Venus beherrscht, dem Planeten der Harmonie und Beziehungen sind nun mal eine Frage der Harmonie. Einige Menschen harmonieren besser mit uns als andere, was keineswegs bedeuten muss, dass diese Menschen nicht mit anderen gut harmonieren können. Wir können uns gegenseitig vieles erleichtern, wenn wir es nicht persönlich nehmen, wenn bestimmte Menschen nicht mit uns harmonieren. Weder müssen wir uns selbst dafür verantwortlich fühlen, wenn wir uns mit einem bestimmten Menschen nicht wohlfühlen, noch sollten wir anderen die Schuld geben, wenn sie nicht mit uns harmonieren und wir sollten es auch nicht persönlich nehmen, wenn andere sich nicht zu uns hingezogen fühlen. Im Stier heißt es "jedem Tierchen sein Pläsierchen".

Die Zeit, in der sich die Mondknoten durch die Zeichen Stier und Skorpion bewegen, wird uns deutlich zeigen welche Beziehungen eine gute Basis haben und welche Bemühungen erfolgversprechend sind. Dies ist keine Zeit, in der wir mit einer übertriebenen Leidensbereitschaft zu unserem Glück kommen. Dies ist auch keine Zeit, in der wir den Erfolg einer Angelegenheit an schnellen Ergebnissen messen sollten. Wie in allen drei Erdzeichen geht es im Stier um organische Wachstumsprozesse. Wenn wir das, was uns wichtig ist, wie eine Pflanze hegen und pflegen, können wir jetzt beständige Fortschritte machen, die gute Aussichten auf Langlebigkeit haben.


Wohlstand

Die Sonne läuft in der Fülle des Frühlings durch den Stier, warum der Stier astrologisch einen direkten Bezug zu den Themen Fruchtbarkeit, Üppigkeit und Sattheit hat. Wenn wir in einem bestimmten Lebensbereich feststellen, dass etwas einfach nicht wachsen und gedeihen will, sollten wir uns fragen, ob wir mehr investieren müssen oder ob es sich um etwas handelt, das uns unterm Strich mehr kostet, als es uns gibt.

Da es im Stier um unsere persönlichen Werte geht, sollten wir uns vor Augen halten was wir unter Reichtum, Fülle, Wohlstand, Luxus und Lebensqualität verstehen. Im Stier geht es nicht darum was andere schön finden oder was ihnen viel wert ist. Wenn wir den Reichtum erleben wollen, um den es im Stier geht, ist es essentiell, dass wir uns auf unsere eigenen Werte besinnen und dass wir unser Leben im Einklang mit unseren Werten gestalten. Es gibt viele Menschen, die es weit gebracht haben und die sich trotzdem nicht reich fühlen. Wir können uns nur reich fühlen, wenn wir unsere Werte kennen und wenn wir unser Handeln auf unsere Werte abstimmen.

Wie bereits erwähnt ist eine Sonnenfinsternis ein besonders potenter Neumond. Eine Sonnenfinsternis gibt uns einen starken Rückenwind die Vergangenheit hinter uns zu lassen und einen Neustart zu machen. Da es die einzige Sonnenfinsternis ist, die während des anderthalbjährigen Transits vom aufsteigenden Mondknoten im Stier stattfindet, sollten wir diese Chance für grundlegende Veränderungen auf jeden Fall nutzen! Venus, die Herrscherin vom Stier, bildet ausgerechnet am Tag der Sonnenfinsternis eine exakte Konjunktion zu Jupiter in den Fischen. Beide Planeten stehen hier besonders stark, denn Venus ist in den Fischen erhöht und Jupiter ist der Mitherrscher der Fische. In den Fischen geht es um unsere seelischen Bedürfnisse. Die Venus-Jupiter-Konjunktion in den Fischen dreht sozusagen das Volumen hoch, damit wir die Stimme unserer Seele deutlich hören können und sie verhilft uns dazu unsere seelischen Bedürfnisse ernstzunehmen.

Was immer wir jetzt anfangen: wenn es mit unseren Werten übereinstimmt und wenn es etwas ist, das unsere Seele beglückt, wird es unser Leben in den kommenden Monaten ein ganzes Stück reicher machen.


Viele liebe Grüße mit den Sternen 🙏

Lia


Wichtige langfristige Themen der astrologischen Zeitqualität:

Mondknoten in Stier-Skorpion 2022 - 2023:

Symbolsysteme: Karma Astrologie: Mondknoten im Stier ♉ & ♏ Skorpion von Januar 2022 bis Juli 2023

Jupiter in den Fischen 2021 und 2022:

Symbolsysteme:Jupiter in den Fischen ♓ 2021 und 2022: Es geht ums Ganze 🙏

Uranus im Stier 2018 - 2026: 

Symbolsysteme: Uranus im Ster 2018 bis 2026

Chiron im Widder 2018 - 2027:

Symbolsysteme: Video: Chiron im Widder April 2018 bis April 2027: Heilung ist in Dir

Saturn in Wassermann 2020 - 2023:

https://symbolsysteme.blogspot.com/2020/03/saturn-im-wassermann-2020-bis-2023.html

und:

https://symbolsysteme.blogspot.com/2020/03/saturn-im-wassermann-2020-bis-2023-video.html



Meine Webseite: http://www.symbolsysteme.de/

Meine Emailadresse: lia@symbolsysteme.de

Mein Blog: http://symbolsysteme.blogspot.de

Meine spezifischen astrologischen Videos: http://www.symbolsysteme.de/video-download/

Mein YouTube Kanal: https://www.youtube.com/user/Symbolsysteme/videos

Mein Pinterest Profil: https://www.pinterest.de/symbolsysteme/

Mein Twitter: https://twitter.com/symbolsysteme

Spenden via PayPal für meine Arbeit: cornelia.butzer@online.de





Mittwoch, 13. April 2022

Vollmond in der Waage ♎ 16.04.2022: Beziehungen, die uns weiterbringen

Vollmond in der Waage ♎ 16.04.2022: Die Beziehungen, die uns prägen, sind nicht immer die Beziehungen, die uns weiterbringen

 


Siegen wird der, der weiß, wann er kämpfen muss und wann nicht.“

Sunzi, Die Kunst des Krieges


Bildliche Darstellung Sternzeichen Waage, Johfra Bosschart


Der April 2022 hat es wirklich in sich! Angefangen hat der Monat mit einem Neumond im Widder, der das neue astrologische Jahr eingeläutet hat. Am 12.04.2022 fand eine seltene Jupiter-Neptun-Konjunktion auf knapp 24° Fische statt, die sich auf den ganzen Monat ausdehnt. Am 16.04.2022 findet ein Vollmond auf der Beziehungsachse Widder-Waage statt, der uns zu einem neuen Gleichgewicht in Beziehungen verhelfen kann. Und zu guter Letzt findet am 30.04.2022 eine Sonnenfinsternis im Stier statt, die eine Neuorientierung von Werten in Gang setzt.

In diesem Text konzentriere ich mich auf den Vollmond, der am 16.04.2022 in der dritten Dekade Waage stattfindet. Die Sonne befindet sich auf 26° Widder und der Mond steht auf dem gleichen Grad in der gegenüberliegenden Waage. Pluto im Steinbock befindet sich im Brennpunkt eines T-Quadrats zur Sonne im Widder und zum Mond in der Waage. Saturn im Wassermann bildet stabilisierende Aspekte zum Mond in der Waage (Trigon) und zur Sonne im Widder (Sextil). Saturn befindet sich wiederum im Brennpunkt eines T-Quadrats zum aufsteigenden Mondknoten im Stier und zum absteigenden Mondknoten im Skorpion.


Astrologische Grafik: Vollmond 16.04.2022, 20:55h MESZ, 26°45' Waage



Ein vierbeiniger Stuhl wackelt auf drei Beinen 

Ein T-Quadrat ist eine spannungsgeladene Aspektfigur, die für einen starken inneren und/oder äußeren Druck steht. Durch den Druck, der sich aufbaut, fühlt man sich zum Handeln gedrängt. Ein T-Quadrat ist eine handlungsorientierte Aspektfigur und sie beinhaltet ein großes schöpferisches Potential. Problematisch an einem T-Quadrat ist das ihm innewohnende Ungleichgewicht. Durch den permanenten Druck kann man sich über die Maßen antreiben und sich dadurch erschöpfen oder man kann sich zu voreiligen Handlungen verleiten lassen, die unter Umständen unschöne Konsequenzen nach sich ziehen.

Die Wirkung eines T-Quadrats kann man sich in etwa vorstellen wie einen dreibeinigen Stuhl, der normalerweise vier Beine hat. Wenn ein Stuhl von vornherein drei Beine hat, wurde er ganz anders konstruiert, als ein vierbeiniger Stuhl. Wenn ein Stuhl eigentlich vier Beine hat und ihm ein Bein fehlt, muss man sich andauernd bemühen das Gleichgewicht zu halten, damit man nicht umkippt, wenn man auf dem Stuhl sitzt. Wenn das T-Quadrat durch eine andere Person verkörpert wird, muss man als Partner/in, Familienmitglied, Kolleg/in oder Freund/in sozusagen die Rolle des vierten Beines einnehmen. Man hat das Gefühl die betreffende Person kommt nicht alleine klar und man muss ihr andauernd unter die Arme greifen. Den Ausgleich für das Ungleichgewicht eines T-Quadrats findet man im gegenüberliegenden „leeren Raum“. Bei dem erstgenannten T-Quadrat zwischen der Sonne im Widder, dem Mond in der Waage und Pluto im Steinbock können die Krebs-Eigenschaften einen Ausgleich schaffen, indem sie den „leeren Raum“ ausfüllen. Bei dem zweitgenannten T-Quadrat zwischen Saturn im Wassermann, dem aufsteigenden Mondknoten im Stier und dem absteigenden Mondknoten im Skorpion, sind es wiederum die Löwe-Eigenschaften, die einen Ausgleich schaffen können. 

Im ersten Fall bedeutet das, dass man sich fragen sollte was einen nährt, was einem das Gefühl vermittelt einen eigenen Raum zu haben, in dem man sich wohl und sicher fühlt und was einem das Gefühl gibt angekommen zu sein, verwurzelt zu sein und eine Heimat zu haben. Im Krebs geht es auch um die Frage, ob wir uns in unserem Körper wohlfühlen, ob wir in unserem Körper verankert sind und ob wir mit unseren Gefühlen und mit unseren emotionalen Bedürfnissen in Kontakt sind. Im Löwen geht es um Lebensfreude und Lebenslust. Im Löwen geht es darum, dass wir uns in unserer Einzigartigkeit ausdrücken und erkannt fühlen wollen und dass wir unsere individuellen Talente in eine Beziehung oder in einen Beruf einbringen möchten. Der Löwe will um seiner selbst willen geliebt oder gemocht werden, ein Bedürfnis, das wir in unserem tiefsten Inneren alle haben. Dieses Bedürfnis kann uns unter Umständen aber abhanden gekommen sein. Manche Kinder lernen schon früh, dass sie sich verstellen müssen, um akzeptiert zu werden, dass sie herausragende Leistungen bringen müssen, um wahrgenommen zu werden oder dass sie ihre Bedürfnisse immer an andere anpassen müssen. Menschen, die diese oder ähnliche Erfahrungen gemacht haben, tun gut daran sich selbst und ihre eigenen Bedürfnisse wichtiger zu nehmen. In dem Fall sind die Löwe-Eigenschaften sozusagen das vierte Stuhlbein, das dem dreibeinigen Stuhl zum Gleichgewicht verhilft.


Ich + Du = Wir

Die Widder-Waage-Achse ist die sogenannte Ich-und-Du-Achse. Während der Widder die Beziehung zwischen Ich-und-Ich symbolisiert, ist die Waage das Beziehungszeichen des Zodiaks, hier geht es um ein Team-Bewusstsein. Der Widder symbolisiert das Ich-Bewusstsein und die Waage symbolisiert das Wir-Bewusstsein. Im Widder heißt es „ich will“ und in der Waage heißt es „wir wollen“. In der Waage lernen wir Kompromisse zu schließen, unsere Entscheidungen auf die Bedürfnisse von anderen abzustimmen, auf andere Rücksicht zu nehmen, uns auf sie einzustellen und uns in sie hineinzuversetzen. Während wir uns in vielen Situationen leicht aufeinander einstellen können, kann es in anderen Situationen zu kleineren Unstimmigkeiten oder auch zu größeren Konflikten kommen. Natürlich sind Beziehungen so verschieden wie es die beteiligten Individuen sind, von daher gibt es die unterschiedlichsten Beziehungsdynamiken. Während einige Menschen anpassungsfähiger, teamorientierter und kompromissbereiter sind, sind andere Menschen dominanter, ichbezogener und weniger bereit Kompromisse zu schließen.

In der Waage geht es um das Gleichgewicht, das eine Beziehung aufrechterhält. In der Waage geht es darum Win-Win-Situationen zu schaffen, so dass alle Beteiligten das Gefühl haben in der jeweiligen Beziehung auf ihre Kosten zu kommen. Es gibt kaum etwas, das für Außenstehende so schwer zu beurteilen ist, wie die Beziehungen von anderen Menschen. Von daher können wir alle nur selbst bestimmen was eine gleichgewichtige Beziehung für uns persönlich bedeutet. Da sich der Mond in der Waage befindet und da der Mond unsere Gefühle symbolisiert, sollte sich eine Beziehung in erster Linie gleichgewichtig anfühlen. Es geht in dem Fall also nicht so sehr darum eine Beziehung auf einer rationalen Ebene zu beurteilen, es geht viel mehr darum auf unsere Gefühle zu achten.

Eigentlich verfügt der Mensch, als soziales Wesen, von Natur aus über ein Gefühl für Gleichgewicht, Fairness und Gerechtigkeit, also über die typischen Waage-Qualitäten. Problematisch wird es dann, wenn wir von Kindheit an auf Ungleichgewicht "programmiert" wurden. Wenn wir uns in unserer Kindheit mit ein paar Krümeln Liebe oder mit einem Hauch von Anerkennung begnügen mussten, können wir uns als Erwachsene entweder mit viel zu wenig zufriedengeben oder wir haben einen solchen Hunger nach dem, woran es uns gefehlt hat, dass wir viel zu hohe Erwartungen an andere haben. In beiden Fällen dürfte es immer wieder zu Problemen in unseren Erwachsenenbeziehungen kommen, so dass uns früher oder später bewusst wird, dass unser Gleichgewichtsgefühl neu justiert werden muss.


Man sieht etwas hundert Mal, tausend Mal, ehe man es zum allerersten Mal wirklich sieht.

Christian Morgenstern


Märchen von Hans Christian Andersen,1908, illustriert von Helen Stratton


Pluto ist der Planet, der uns Unbewusstes bewusst machen will und der verdeckt ablaufende Vorgänge ans Licht holen will. Da Pluto die Spannungsaspekte zum Mond in der Waage und zur Sonne im Widder bildet, kann es in diesen Wochen vermehrt zu Unstimmigkeiten kommen, wenn Beziehungen von einem großen Ungleichgewicht geprägt sind. In den Beziehungen, in denen wichtige Themen immer wieder unter den Teppich gekehrt wurden, kann das Verdrängte jetzt zum Problem werden. Pluto hat die Eigenschaft das an die Oberfläche zu holen, was man verdrängt hat. Die Spannungsaspekte von Pluto müssen sich aber keineswegs in jeder Beziehung durch Schwierigkeiten bemerkbar machen. Eine Beziehung, die ein gesundes Fundament hat, kann jetzt durch eine positive Veränderung gehen und die Beziehung kann an Tiefe gewinnen. Pluto symbolisiert tiefgreifende Transformationsprozesse. Eine Transformation kann sowohl positiv, als auch negativ sein, sprich, etwas kann sich auf eine konstruktive oder auf eine destruktive Art verwandeln. Manchmal sind es aber gerade die schwierigen Zeiten, die das Beste aus uns herausholen. Wenn wir zusammen durch eine problematische Phase gehen, wissen wir so oder so was wir aneinander haben. Wenn eine Beziehung an einer Belastungsprobe wächst, wissen wir, dass wir einander vertrauen können und dass wir uns aufeinander verlassen können. Wenn eine Beziehung an einer Herausforderung scheitert, empfinden wir das in der Regel als negativ, aber zumindest wissen wir woran wir sind. Solange in einer Beziehung alles glatt läuft und wir nicht auf Grenzen stoßen, können wir in unserem Gegenüber sehen, was wir sehen wollen. Da die Waage ein Spiegelzeichen ist, sind Projektionen ein wichtiges Thema in der Waage. Wenn eine Beziehung noch keine Herausforderungen zu bestehen hatte, können wir unsere Wünsche und Sehnsüchte auf unser Gegenüber projizieren; wir gehen einfach von uns selbst und von unseren bisherigen Erfahrungen aus. Umgekehrt können wir natürlich auch unsere Ängste und Unsicherheiten auf unser Gegenüber projizieren, solange wir nicht gemeinsam durch eine Situation gehen, die uns zeigt wen wir vor uns haben.

Ob wir die Spannungsaspekte von Pluto im Steinbock zum Vollmond in der Waage als dynamische Veränderungen im Beziehungsbereich erleben oder ob in diesen Wochen viele Schattenthemen hochkommen, hängt vor allem davon ab, ob wir uns den Dingen stellen oder ob wir entscheidende Angelegenheiten immer wieder verdrängen. Während der Widder einen Streit geradezu genießen kann, hat die Waage ein ausgeprägtes Harmoniebedürfnis, sie will Probleme friedlich und diplomatisch lösen. Archetypisch verkörpert der Widder den Kampf und die Waage den Frieden. Frieden um jeden Preis ist kein Frieden, sondern eine Scheinharmonie. Wenn man es in seinen Beziehungen wegen jeder Kleinigkeit auf einen Streit ankommen lässt, läuft man Gefahr, dass Dinge gesagt oder getan werden, die man nicht wieder zurücknehmen kann.


Sternbild Waage, Wiki Commons


Da es bei einem Vollmond auf der Achse Widder-Waage darum geht ein Gleichgewicht zwischen entgegengesetzten Zeichen herzustellen, sollten wir uns jetzt fragen, ob wir eher zu den Menschen gehören, die um jeden Preis den Frieden erhalten wollen und die deshalb wichtige Themen nicht ansprechen oder ob wir eher zu den Menschen gehören, die zu schnell an die Decke gehen und dann etwas sagen oder tun, was sie nicht wieder kitten können. Da die Waage das Zeichen des Gleichgewichts ist, können wir diese Zeitqualität nutzen um einen gesunden Mittelweg zu finden. Wenn man sich bisher zu sehr zurückgehalten hat und jedem Konflikt ausgewichen ist, sollte man sich selbst und seine Bedürfnisse jetzt wichtiger nehmen und die Dinge ansprechen, die einen stören. Wenn man der Typ ist, der alles immer ausdiskutieren will, kann man sich jetzt in Toleranz und in Geduld üben. Manche Dinge regeln sich von alleine. Wenn wir anderen immer zuvorkommen und ihnen gar nicht erst die Chance geben von sich aus etwas ins Gleichgewicht zu bringen, sollten wir uns auch nicht beschweren, dass wir die Einzigen sind, die sich um die Beziehung kümmern.


Viele liebe Grüße mit den Sternen 🙏

Lia



Wichtige langfristige Themen der astrologischen Zeitqualität:

Mondknoten in Stier-Skorpion 2022 - 2023:

Symbolsysteme: Karma Astrologie: Mondknoten im Stier ♉ & ♏ Skorpion von Januar 2022 bis Juli 2023

Jupiter in den Fischen 2021 und 2022:

Symbolsysteme:Jupiter in den Fischen ♓ 2021 und 2022: Es geht ums Ganze 🙏

Uranus im Stier 2018 - 2026: 

Symbolsysteme: Uranus im Ster 2018 bis 2026

Chiron im Widder 2018 - 2027:

Symbolsysteme: Video: Chiron im Widder April 2018 bis April 2027: Heilung ist in Dir

Saturn in Wassermann 2020 - 2023:

https://symbolsysteme.blogspot.com/2020/03/saturn-im-wassermann-2020-bis-2023.html

und:

https://symbolsysteme.blogspot.com/2020/03/saturn-im-wassermann-2020-bis-2023-video.html



Meine Webseite: http://www.symbolsysteme.de/

Meine Emailadresse: lia@symbolsysteme.de

Mein Blog: http://symbolsysteme.blogspot.de

Meine spezifischen astrologischen Videos: http://www.symbolsysteme.de/video-download/

Mein YouTube Kanal: https://www.youtube.com/user/Symbolsysteme/videos

Mein Pinterest Profil: https://www.pinterest.de/symbolsysteme/

Mein Twitter: https://twitter.com/symbolsysteme

Spenden via PayPal für meine Arbeit: cornelia.butzer@online.de